Neuerscheinung: „Wer denkt sich die Wörter aus?“ im Mirabilis Verlag

Sie hat sich etwas verzögert, die Wort-Schatz-Suche im Mirabilis Verlag, aber jetzt ist sie da! Ein Sachbuch für Kinder, das sehr unterhaltsam und auf heitere Art und Weise zeigt, wie Wörter entstehen, wie aus 30 Buchstaben ganze Welten wachsen, wie sich Sprache gestaltet.


ZIELGRUPPE: Das Buch richtet sich an Kinder ab 10 Jahren. Sie sollen für Sprache sensibilisiert, aber auch unterhalten werden. Gleichzeitig hilft es Erwachsenen dabei, das Interesse der Kinder an Sprache zu fördern. Die Texte gehen von Alltagsbeobachtungen aus und nehmen zahlreiche Anleihen bei der Kinder- und Jugendliteratur auf. Die Illustrationen sind dabei oft ebenso mehrdeutig und metaphorisch wie die Wörter.

BEGLEITANGEBOTE:  Hörbeispiele, weiterführende Informationen, Anregungen und Spiele zum Buch gibt es unter www.sprachfutter.de . Dies alles lädt zu einer Wort-Schatz-Suche der besonderen Art ein. Und ein Hingucker ist der toll gemachte Buchtrailer:

DIE AUTOREN:

BRIGITTE SCHNIGGENFITTIG arbeitet als Dolmetscherin und Übersetzerin und lehrt seit 1985 an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg zur deutschen und zur polnischen Sprache.

DR. JÖRG WAGNER promovierte in Angewandter Sprachwissenschaft. Seit 1993 lehrt er Sprachwissenschaft am Germanistischen Institut der Universität Halle.

DIETER GILFERT studierte Malerei und Grafik an der Hochschule für industrielle Formgestaltung Burg Giebichenstein. Seit 1978 arbeitet er freischaffend als Maler und Grafiker in Halle (Saale).

Bibliographische Angaben:

Brigitte Schniggenfittig, Jörg Wagner: 
Wer denkt sich die Wörter aus? Eine Wort-Schatz-Suche.
Sachbuch für Kinder ab 10 Jahren
mit Illustrationen von Dieter Gilfert
Mirabilis Verlag, April 2021
ISBN 978-3-947857-12-8
112 Seiten, 19 cm x 24 cm
Hardcover, Fadenheftung
19 € [D]  19,60 € [AT]

Das Buch ist am 30. September erschienen.

Hinweis: Bei diesem Beitrag handelt es sich um Werbung/gesponserter Beitrag

Mirabilis Verlag: Veranstaltungen

Der Herbst ist die Zeit der Lesefeste – und für die sächsischen Verlage sind zwei Höhepunkte das Literaturfest Meißen und die Messe Dresden (er)lesen. Bei beiden Veranstaltungen ist auch der Mirabilis Verlag von Barbara Miklaw präsent.

Bild von Bruno /Germany auf Pixabay

Beim Literaturfest Meißen liest am Freitag, 10. September, der fast 90-jährige Künstler und Autor Günter Richter, Mitbegründer der Leipziger Schule und Kunstpreisträger der Stadt Leipzig, aus seinem Buch „Eule. Groteske Geschichten eines Malers“. Die Veranstaltung, moderiert von Michael Hametner, findet um 18.00 Uhr im Ratssaal statt. Informationen zum Buch finden sich hier: https://mirabilis-verlag.de/produkt/guenter-richter-eule-groteske-geschichten-eines-malers/

Am Samstag, 11. September, findet um 14.30 Uhr in der Anneli-Marie-Stiftung Meißen eine Vorstellung des Kinderbuches „Wer denkt sich die Wörter aus?“, das am 30. September erscheint, statt. Das Buch richtet sich an Kinder ab 10 Jahren. Sie sollen für Sprache sensibilisiert, aber auch unterhalten werden. Gleichzeitig hilft es Erwachsenen dabei, das Interesse der Kinder an Sprache zu fördern. Die Autoren sind Wissenschaftler der Universität Halle, die Illustrationen stammen von Dieter Gilfert. Informationen zum Buch: https://mirabilis-verlag.de/produkt/brigitte-schniggenfittig-joerg-wagner-wer-denkt-sich-die-woerter-aus/

Ganztägig ist Barbara Miklaw zudem auf der Messe Dresden (er)lesen am Sonntag, 12. September, 10 bis 18 Uhr, am Verlagsstand präsent. Die Büchermesse am Tag des offenen Denkmals findet passend im Schloss Albrechtsberg, Bautzner Strasse 130, statt.