Theodor Fontane – Noch einmal ein Weihnachtsfest

Noch einmal ein Weihnachtsfest,
Immer kleiner wird der Rest,
Aber nehm` ich so die Summe,
Alles Grade, alles Krumme,
Alles Falsche, alles Rechte,
Alles Gute, alles Schlechte –
Rechnet sich aus all dem Braus
Doch ein richtig Leben raus.
Und dies können ist das Beste
Wohl bei diesem Weihnachtsfeste.

Theodor Fontane

28 Gedanken zu „Theodor Fontane – Noch einmal ein Weihnachtsfest

  1. Liebe Birgit,
    hab‘ schöne wie entschleunigte Feiertage. Danke für den Hinweis auf das kommende Fontane-Jahr und für das Gedicht und natürlich auch für die vielen Sätze und Schätze in diesem Jahr.
    Wie schrieb Fontane in seinem Wintergedicht:
    „Alles still!
    Es tanzt den Reigen,
    Mondenstrahl in Wald und Flur,
    Und darüber thront das Schweigen,
    Und der Winterhimmel nur.“
    Liebe Grüße,
    Stefan

    • Lieber Stefan, ja, einige der schönsten Wintergedichte sind von Fontane, danke für diese Zeilen! Ich war so entschleunigt, dass ich erst heute wieder auf dem Blog lese: Danke für Deine netten Worte und ebenfalls für deine Schätze fürs Auge und fürs Ohr via „Black Friday“. Ein gutes 2019 wünscht Dir Birgit

    • Liebe Maren, herzlichen Dank für Deine Grüße – etwas verspätet auch Dir alles Gute für das Neue Jahr! Ich hoffe, es geht dir gut! Mein sanftes Reinrutschen beinhaltete auch einmal konsequentes digitales Detoxieren, daher freue ich mich jetzt umso mehr über die Weihnachtsgrüße, die ich jetzt lesen darf…

  2. … da will ich doch gern auch mal einen kleinen gruß dalassen; hatte dich u deinen blog irgendwie aus den augen verloren… ich wünsche dir ein wunderbares 2022, voller inspiration 🙂 herzlichst, diana

Kommentar verfassen