Von Glaubwürdigkeit und der schlimmstmöglichen Wendung — Wortspiele: Ein literarischer Blog

Zu „Die Verabschiebung“ von Joachim Zelter Ein Asylantenheim Man wünschte sich, es wäre „nur“ ein Roman. Doch auch wenn diese Genrebezeichnung auf dem Cover des Buches steht und Joachim Zelter, sein Autor, in einer klugen Vorbemerkung darauf hinweist, dass die Geschichte eine Fiktion sei, so will man es, je weiter man liest, bald nicht mehr […]

Von Glaubwürdigkeit und der schlimmstmöglichen Wendung — Wortspiele: Ein literarischer Blog

2 Gedanken zu „Von Glaubwürdigkeit und der schlimmstmöglichen Wendung — Wortspiele: Ein literarischer Blog

Kommentar verfassen