Grund zur Freude: Agentur Drews und Bestsellerautorin Ulrike Renk

Nur wenigen Autorinnen und Autoren gelingt dies mit ihren Büchern: von Null auf Platz 1 der Spiegel-Bestsellerliste zu landen. Die Krefelder Schriftstellerin Ulrike Renk hat es heuer, trotz des schwierigen Corona-Jahres für den Buchmarkt, mit gleich zwei Romanen ohne Umwege an die Spitze im Segment Taschenbücher geschafft. Neben ihr gelang dies 2020 bisher nur noch dem Krimiautor Klaus-Peter Wolf.

Vor Corona konnten Cornelia Heindl, Gerald Drews und Ulrike Renk (im Bild von links) die ersten Erfolge noch gemeinsam bei einer Lesung in Augsburg feiern. Ein Anstoßen auf die Verkaufszahlen der Seidenstadt-Saga muss nun allerdings noch warten.
Bild: Jörg Lingrön

Ein Erfolg, an dem auch ein Augsburger Büro wesentlichen Anteil hat.  Die Bestsellerautorin, deren Bücher hauptsächlich im Aufbau Verlag erscheinen, ist seit 2012 bei der Literaturagentur Drews unter Vertrag. „Wir waren immer davon überzeugt, mit Ulrike Renk ein großes Talent im Segment des niveauvollen Unterhaltungsromans unter Vertrag zu haben“, sagt Agenturinhaber Gerald Drews, „dass sich ihre Bücher zu solchen Verkaufsschlagern entwickeln, davon hätten wir jedoch zu Beginn unserer Zusammenarbeit jedoch nicht zu träumen gewagt.“

Das Geheimnis ihres Erfolges sind authentische historische Stoffe, die mitreißend erzählt sind. Insbesondere mit ihrer Seidenstadt-Saga, in der sie das Schicksal einer jüdischen Familie während der Weimarer Republik und dem Nationalsozialismus schildert, eroberte sich Ulrike Renk nicht nur den Titel einer „deutschen Elena Ferrante“, sondern auch eine treue Lesergemeinde, die jedem neuen Buch entgegenfiebert. Im Januar erschien Band 3 der Saga, „Tage des Lichts“, der ebenso wie Band 4, der im August erschienene Roman „Träume aus Samt“, sofort an der Spitze der Bestsellerliste landete.
Die Agentur Drews besteht seit 30 Jahren. Gemeinsam mit Geschäftsführerin Cornelia Heindl betreut Gerald Drews renommierte Autorinnen und Autoren aus dem Bereich der unterhaltenden Belletristik, der Kriminalliteratur und dem erzählenden Sachbuch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s